Indischer Sozialarbeiter Dhanajay Kumar berichtet über seine Arbeit

Besuch aus Indien in der Q1 unserer Oberstufe
Von: Dr. Leo Gielkens

Am 1. März besuchte Dhanajay Kumar, Sozialarbeiter aus der nordindischen Millionenmetropole Patna die Schülerinnen und Schüler unserer Q1 und berichtete über seine wichtige Arbeit mit den Straßenhändlern in seiner Heimatstadt.

Sozialarbeiter Dhanajay KumarSozialarbeiter Dhanajay Kumar mit Schülerinnen und Schülern der HHG. Foto: hhg

Die Straßenverkäufer werden häufig vom Staat schikaniert und haben auch untereinander immer wieder Konflikte. Hier setzt seine Arbeit an, indem er ihnen hilft, sich bei der Verwaltung zu registrieren und ihre Rechte durchzusetzen.

Informationen von MISEREOR über IndienInformationen von MISEREOR über Indien

Früher wurden viele von ihnen von der Polizei vertrieben oder mussten Bestechungsgeld bezahlen. Dhanajay Kumar vertritt die Straßenverkäufer vor Verwaltungsorganen und Regierungsstellen. Im Verlauf der Jahre hat er viele Erfahrungen mit Straßenverkäufern gemacht. Regelmäßig informiert er sich über Aktuelles zu diesem Thema und über die Arbeit anderer Gruppen, die sich für die Straßenverkäufer einsetzen.

MISEREOR-Infoblatt über die Tätigkeit des Sozialarbeiters KumarMISEREOR-Infoblatt über die Tätigkeit des Sozialarbeiters Dhanajay Kumar

In diesem Jahr ist Indien das Partnerland zur Fastenaktion von MISEREOR. Seit 2016 sind wir Partnerschule von MISEREOR und versuchen diese Arbeit durch Aktionen wie Coffee Stop, Solibrot und Solilauf in der Heinrich-Heine-Gesamtschule zu unterstützen.